Warum sollten Sie aktives Mitglied der Feuerwehr werden?

Logo SeiDabeiDie aktiven Mitglieder der Einsatzabteilung der Hochheimer Feuerwehr sind freiwillig und ehrenamtlich tätig. Wir haben alle einen „normalen“ Beruf und arbeiten sonst zum Beispiel als Kraftfahrzeugmechaniker, Elektriker, IT-Spezialist, Kaufmann oder Bankangestellte. Die Feuerwehr betreiben wir in unserer Freizeit als Hobby. Weil es ein gutes Gefühl ist, anderen in der Not zu  helfen und weil es Spaß macht, etwas gemeinsam zu erreichen.

Etwa 150-mal im Jahr werden die aktiven Mitglieder der Hochheimer Feuerwehr alarmiert. Immer dann, wenn ein Mensch oder ein Tier in Gefahr ist, wenn in der Stadt etwas in Brand geraten ist, wenn Wasser in einen Keller läuft oder auch nach einem Verkehrsunfall Hilfe benötigt wird. Natürlich kann keines der aktiven Mitglieder bei allen Einsätzen dabei sein, aber durch die Größe der Truppe gelingt es, immer eine ausreichend starke Mannschaft zur Verfügung zu haben.

An Unterrichtsabenden und bei Übungen trainieren die aktiven Mitglieder für ihre Einsätze. Jeder wird ausgebildet und nach seinem Ausbildungsstand eingesetzt. Dazu gibt es weiterführende Lehrgänge auf Kreisebene und an der Hessischen Landesfeuerwehrschule in Kassel (mehr Informationen zur Ausbildung). Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, sich in eine Fachrichtung ausbilden zu lassen, zum Beispiel als Funker/in, Maschinist/in oder Atemschutzgeräteträger/in.

Auch ältere „Quereinsteiger“ sind bei der Feuerwehr Hochheim herzlich willkommen. Denn das Aufgabenspektrum der Feuerwehr ist groß und dazu werden die unterschiedlichsten Qualifikationen benötigt.

Aktives Mitglied in der Feuerwehr Hochheim kann jede Frau und jeder Mann im Alter zwischen 17 und 60 Jahren werden. Wer sich dafür interessiert, kann jederzeit gerne und unverbindlich auch einmal bei einem Unterrichtsabend vorbei kommen oder sich bei einem Gesprächstermin noch weitere Informationen holen.

Die Übungen und Unterrichte finden jeden Montag um 20 Uhr im Feuerwehrhaus (Massenheimer Landstraße 2) statt.